Ja ich gebe zu, die Überschrift ist etwas provokativ. Und doch ist es nur alltäglich. Auch ich erlebe es immer wieder im Gespräch mit meinen Kunden.

 

Mit den folgenden 10 Tipps wirst Du Deine Karriere mit Sicherheit zerstören!

1. „Die kommen bestimmt bald auf mich zu“

Falsch! Niemand kommt einfach so auf Dich zu. Passives Verhalten hat noch nie zum Erfolg geführt. Was also ist das Gegenteil von Passiv? Aktiv! Du musst nicht zum Marktschreier werden, aber ein gesundes Mass an Selbstvermarktung kann nicht schaden.

2. „Ich muss über meine Leistung nicht reden, die spricht für sich!“

Deine Leistung ist Dein einziges Selbstmarketing-Tool? Schade und nicht empfehlenswert. Frag mal Deinen Chef wieviel er tatsächlich von Deinen Erfolgen mitbekommt. Sprich also über Deine Leistung. Aber Achtung – nicht zu selbstverliebt sein, das kann genauso in die Hose gehen.

3. „Ich habe einfach nicht so gute Ideen, wie die anderen“

Nun könnte es sein, dass das nur eine Ausrede ist, um keine Verantwortung zu übernehmen? Oder hast Du einfach den Mut nicht Deine Ideen mitzuteilen? Denn jede Idee ist gut, auch wenn sie nicht direkt umgesetzt wird. Allerdings generiert jede Idee eine neue Idee…Also, beim nächsten Meeting einfach mal ohne nachzudenken Deine Ideen präsentieren. Übung macht den Meister.

4. „Das wird schon wieder!“

Ganz gefährliche Aussage – Morgen, nächste Woche, in einem Monat, ach irgendwann wir es schon wieder besser werden im Job! Sollte das ein Satz sein, den Du mehrmals verinnerlichst, dann kann ich Dir nur eines raten – KÜNDIGEN! Und wenn Du nun sagst – ach, wo anders ist es auch nicht besser. Dann solltest Du Dir überlegen, schnellstmöglich Deine Mitleidstour zu beenden und Dir Deiner wahren Stärken bewusst zu werden. Das kannst Du auf verschiedenste Varianten tun. Eine, die Du bestimmt noch nicht kennst ist die Physiognomie.

5. „Das ist eine Nummer zu groß für mich.“

Hast Du es denn versucht oder redest Du Dir das einfach ein? Es ist noch nie ein Meister vom Himmel gefallen. Wenn Du nie scheiterst, wirst Du nie Erfolg haben. Was denkst Du wie viele Anläufe ich gebraucht habe, um mein Business erfolgreich umzusetzen? Einige! Und bin ich deswegen ein Verlierer? Niemals! Ein Gewinner. Denn ich habe es versucht während andere nur gequatscht haben. Also raffe Dich auf und go for it.

6. „Ich enttäusche alle um mich herum.“

Echt jetzt? Das ist Dein Spruch? Gratuliere. Dann hast Du erstens die Thematik noch nicht verstanden, also ein falsches Mindset und zweitens das falsche Umfeld! Punkt. Zweiteres ändert sich automatisch mit dem ersten. Beginne also bei Dir selbst und reflektiere Dich intensiv. Hierzu kann ein Coaching extrem helfen. Ach ja, ich habs auch gemacht. Das Resultat siehst Du heute.

7. „Andere beschuldigen.“

Finger weg von dieser Eigenschaft! Andere für die Schuldigen zu halten zeugt nicht von grosser Kompetenz und gilt im Business als schwierig. Und jetzt kommts – diejenigen, die ständig andere beschuldigen, sind meistens selbst die Täter. Bist Du Täter? Ich hoffe nicht. Ansonsten gebe ich Dir hier den Rat: Löse Deine eigenen Baustellen zuerst. Im Sinne von: Wer andern eine Grube gräbt, fällt selbst hinein. Baue keine Grund, baue Brücken!

8. „Gefühle zu offen zeigen“

Ach was habe ich schon alles selbst erlebt. Einmal wurde ich gefeuert – warum? Weil ich meine Gefühle (negativer Art) zu offen gezeigt habe. Die Reaktion des Chefs war gnadenlos – Tschüss. Daraus habe ich gelernt und es seither besser gemacht und siehe da, es wirkt. Ah, dasselbe gilt auch für Mitleid etc. Einen solchen Fall hatte ich im Bekanntenkreis dieses Jahr. Du darfst natürlich Mensch sein mit allen Facetten, aber bitte in Massen.

9. „Warten auf den perfekten Moment“

Wie bitte? Eines sei hier gesagt, den perfektem Moment gibt es nicht. Und je länger Du wartest, desto weniger tust Du das, was wirklich getan werden muss. Verlierer warten – Gewinner starten. Entscheide also selbst.

10. „Alles so machen wie es Standard ist“

Hast Du schon mal was von der Extrameile gehört? Google kennt sie bestimmt. Geh sie. Lebe sie. Implantiere sie. Der Erfolg bleibt nicht aus. Mit Standard allerdings schon. Das gilt auch für Deine Bewerbung. Standard ist so Standard.

 

Folge mir auch auf LinkedInFacebook und Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü
× Hi, ich bin per WhatsApp verfügbar